Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aufenthaltsermittlung im Ausland

Mann mit Lupe vor dem Auge

Aufenthaltsermittlung, © colourbox.de

01.12.2017 - Artikel

Vermisst?

Bei der Feststellung des Aufenthaltes von Personen im Ausland können Ihnen die Auslandsvertretungen möglicherweise Wege aufzeigen, wie eine Personensuche angestoßen werden kann.

Wenn Sie eine Person vermissen und befürchten, dass ihr etwas zugestoßen oder sie Opfer eines Unfalls oder einer Straftat geworden sein könnte, sollten Sie zunächst eine Vermisstenanzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle aufgeben. Wir beraten die Angehörigen des Vermissten über Möglichkeiten weiterer Nachforschungen, unterstützen die Verwandten bei ihren Gesprächen mit den örtlichen Behörden und können notfalls brasilianische Stellen einschalten.

Außerhalb der Dienstzeit und an Wochenenden ist ein Bereitschaftsdienst eingerichtet. Daneben erreichen Sie die zentrale Notrufnummer des Auswärtigen Amts für deutsche Touristen im Ausland unter +49-1888-17-44444 (automatische Verbindung mit Mitarbeitern des Auswärtigen Amts bei Aussprechen des Wortes Notfall).

Bei anderen Anschriftenermittlungen können die Auslandsvertretungen leider nicht behilflich sein, da es im Ausland keine generelle Registrierungspflicht für Deutsche und in Brasilien auch kein dem deutschen vergleichbares Meldewesen gibt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen die bei den Auslandsvertretungen möglicherweise vorhandenen Konsularakten auch nicht zur allgemeinen Anschriftenermittlung herangezogen werden.

Informationen könnten Sie möglicherweise bei brasilianischen Behörden (Notariat/Standesamt am vermuteten oder letzten Wohnsitz, Bundespolizei) erhalten. Zahlreiche Adressen zur Aufenthaltsermittlung gesuchter Personen finden Sie im Internet, beispielsweise im brasilianisches Telefonbuch www.telelistas.net
Eine weitere Möglichkeit besteht in der Aufgabe von Suchanzeigen in deutschsprachigen oder brasilianischen Zeitungen sowie in der Inanspruchnahme kommerzieller (kostenpflichtiger) Suchdienste.

Bei der Suche nach Personen deutscher sowie ausländischer Staatsangehörigkeit, die im Zuge der Wirren des Zweiten Weltkrieges oder von Katastrophen- und Unglücksfällen verschollen sind, kann auch der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes weiterhelfen:

Deutsches Rotes Kreuz
Generalsekretariat


Vermisstensuchdienst München

Chiemgaustr. 109


D-81549 München


Deutschland

Tel.: +49 (0)89 - 68 07 73 - 0
Fax: +49 (0)89 - 68 07 45 92

info@drk-suchdienst.org

https://www.drk-suchdienst.eu/

nach oben