Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Schutz und nachhaltige Nutzung des Tropenwaldes

Amazonien

Overhead view of river across the forest., © Colourbox.de

Artikel

Brasilien ist aufgrund seines Reichtums an tropischen Regenwäldern und biologischer Vielfalt ein zentraler Partner Deutschlands bei der Erreichung seiner internationalen Klima- und Biodiversitätsziele.

 Im Schwerpunkt Schutz und nachhaltige Nutzung des Tropenwaldes unterstützt Deutschland durch fachliche und institutionelle Beratung und Finanzierung die Entwaldungsbekämpfung als zentralen Pfeiler der Biodiversitäts- und Klimapolitik und gehört bereits seit den 90er Jahren zu den wichtigsten bilateralen Partnern Brasiliens in diesem Bereich.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Waldschutz langfristig zu sichern und gleichzeitig in Einklang mit der wirtschaftlichen Entwicklung Amazoniens zu bringen. Deutschland unterstützt dabei zentrale Maßnahmen der brasilianischen Politik: die Umsetzung des ländlichen Umweltkatasters (CAR) im Rahmen des novellierten Waldgesetzes von 2012, die Umsetzung des Programms zur Vergabe von Landtiteln (Terra Legal), Maßnahmen im Bereich Schutzgebietsmanagement (ARPA, Indigene Gebiete) und Wiederaufforstung sowie die Förderung der nachhaltigen Nutzung des Tropenwaldes (nachhaltige Forstbewirtschaftung, Produktion und Vermarktung von Produkten der Sammelwirtschaft). Zudem werden brasilianische Anstrengungen zum Waldschutz im Rahmen von REDD+ honoriert. Der Amazonienfonds für Wald- und Klimaschutz hat weltweit Modellcharakter und wird maßgeblich von Deutschland und Norwegen finanziert und beraten.

nach oben