Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visum für wissenschaftliche Aufenthalte

Rostocker arbeiten an biologischem Herzschrittmacher

Biologe Robert David untersucht am 17.07.2014 im Biomedizinischen Forschungszentrum BMFZ in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) an einem Lichtmikroskop kultivierte Stammzellen. Wissenschaftler der Rostocker Universit�tsmedizin wollen Herzschrittmacherzellen aus Stammzellen herstellen. Ziel ist es, einen biologischen Herzschrittmacher zu entwickeln, der dem nat�rlichen Schrittmacher nahe kommt. Foto: Bernd W�stneck/dpa (zu "Rostocker programmieren Herzschrittmacherzellen aus Stammzellen" vom 21.07.2014), © picture alliance / dpa

03.01.2018 - Artikel

Hier finden Sie Informationen zum Visum für wissenschaftliche Aufenthalte.

Sie möchten in Deutschland forschen?

Gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Lesen Sie das Merkblatt:

2. Sortieren Sie die notwendigen Unterlagen.

3. Füllen Sie das Antragsformular vollständig aus:

4. Reichen Sie die richtigen Passfotos ein:

5. Nachdem Sie alles beisammen haben, gehen Sie zu der für Sie zuständigen Auslandsvertretung. Sie benötigen hierfür einen Termin

Wie finanziere ich meinen Forschungsaufenthalt?

Informationen zur Finanzierung eines Forschungsaufenthaltes finden Sie im untenstehenden Merkblatt.

*Der Lebensunterhalt kann im Visumverfahren durch die Einrichtung eines Sperrkontos nachgewiesen werden. Bei der Wahl des Anbieters haben Sie freie Wahl.

Anerkennung in Brasilien erworbener Abschlüsse

Informationen darüber, ob Ihr Berufs-, Studien- oder Schulabschluss in Deutschland anerkannt ist, finden Sie unter der Website Anerkennung in Deutschland

Wir empfehlen Ihnen, Ihre brasilianischen Urkunden vor Abreise aus Brasilien übersetzen und mit einer Apostille versehe zu lassen.

nach oben