Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pässe und Ausweise

Kinderreisepass der Bundesrepublik Deutschland

ILLUSTRATION - Ein Reisepass der BRD liegt am 21.05.2012 in Berlin auf einem Atlas, auf dem eine Landkarte der USA zu sehen ist., © picture alliance / dpa Themendie

01.12.2017 - Artikel

Hier finden Sie die Informationen für Pass und Personalausweis.

ePass

Das geltende Passgesetz sieht vor, dass in deutschen Reisepässen Fingerabdrücke auf einem Chip gespeichert werden müssen. Es ist zwingend erforderlich, dass Sie bei der Beantragung bei der für Sie zuständigen Auslandsvertretung persönlich vorsprechen.

Die Gültigkeitsdauer des biometrischen Reisepasses beträgt bei Antragstellern unter 24 Jahren 6 Jahre, ansonsten 10 Jahre. Eine Verlängerung des Reisepasses ist nicht mehr möglich.

Bitte informieren Sie sich anhand untenstehender Liste, welche Unterlagen Sie benötigen und welche Auslandsvertretung für Sie zuständig ist.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Lesen Sie das Merkblatt:

Merkblatt Passbeantragung PDF / 278 KB

2. Sortieren Sie die notwendigen Unterlagen:

3. Füllen Sie das Antragsformular vollständig aus:

4. Reichen Sie die richtigen Passfotos ein:

5. Nachdem Sie alles beisammen haben, gehen Sie zu der für Sie zuständigen Auslandsvertretung. Sie benötigen hierfür einen Termin

Sie vermeiden so unnötige Rückfragen und helfen sich und uns, die Bearbeitungszeiten möglichst kurz zu halten.

Haben Sie den Nachnamen geändert? Prüfen Sie ob Sie eine Namenserklärung machen müssen.

Kinderreisepass

Seit der Einführung von biometrischen Merkmalen ist die Eintragung von Kindern in den Pass der Eltern nicht mehr möglich. Die deutschen Auslandsvertretungen in Brasilien stellen deutschen Minderjährigen auf Antrag eigene Reisedokumente aus.

Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe (für Kinder mit deutscher Staatsangehörigkeit unter 12 Jahren), Reisepässe und - je nach Reiseziel - Personalausweise zur Verfügung.

Bitte informieren Sie sich anhand untenstehender Liste, welche Unterlagen Sie benötigen und welche Auslandsvertretung für Sie zuständig ist.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Lesen Sie das Merkblatt:

2. Sortieren Sie die notwendigen Unterlagen:

3. Füllen Sie das Antragsformular vollständig aus:

4. Reichen Sie die richtigen Passfotos ein:

5. Sofern sich ein Elternteil nicht vor Ort befindet, ist eine von den deutschen Behörden beglaubigte Zustimmungserklärung des nicht anwesenden Elternteils vorzulegen.

6.  Nachdem Sie alles beisammen haben, gehen Sie zu der für Sie zuständigen Auslandsvertretung. Sie benötigen hierfür einen Termin 

Wurde Ihr Kind im Ausland geboren und hat es noch keine deutsche Geburtsurkunde, Namenserklärung und kein deutsches Ausweispapier? Unter Umständen ist dann die Abgabe einer Namenserklärung für Ihr Kind erforderlich.

Vorläufiger Reisepass

In eiligen Notfällen (z.B. Weiterreise nach Diebstahl/Verlust oder dringende Geschäftsreise) können Sie, falls Sie z.Zt. keinen gültigen Reisepass besitzen, für unaufschiebbare Reisen in der Passstelle einen vorläufigen Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von max. 1 Jahr beantragen. Dieser ist nicht biometrisch und berechtigt daher beispielsweise nicht zur visumfreien Einreise in die USA.

Bitte informieren Sie sich anhand untenstehender Liste, welche Unterlagen Sie benötigen und welche Auslandsvertretung für Sie zuständig ist.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Lesen Sie das Merkblatt:

2. Sortieren Sie die notwendigen Unterlagen:

3. Füllen Sie das Antragsformular vollständig aus:

4. Reichen Sie die richtigen Passfotos ein:

5. Füllen Sie das folgende Formular aus:

6. Sofern sich ein Elternteil nicht vor Ort befindet, ist eine von den deutschen Behörden oder einem durch einen brasilianischen Notar („Cartório“) beglaubigte Zustimmungserklärung des nicht anwesenden Elternteils vorzulegen.

7. Gehen Sie mit notwendigen Unterlagen während der Öffnungszeiten zu der für Sie zuständigen Auslandsvertretung.  

Reiseausweis zur Rückkehr nach Deutschland

Einen Reiseausweis als Passersatz zur Rückreise nach Deutschland können Sie bei der Konsularabteilung der Auslandsvertretung persönlich beantragen. Dieser Ausweis berechtigt zur direkten Rückreise nach Deutschland und ist maximal einen Monat gültig.

Die Gebühr beträgt 21,- Euro in Reais und ist zum aktuellen Tageskurs der Zahlstelle der Auslandsvertretung zu entrichten. Muss der Reiseausweis im Notfall außerhalb der Dienstzeiten ausgestellt werden, betragen die Gebühren 29,- Euro. Kann die Identität und Staatsangehörigkeit des Antragstellers außerhalb der Dienstzeiten nicht verifiziert werden, kann eine Ausstellung des Reiseausweises erst am nächsten Arbeitstag erfolgen.

In diesem Fall kontaktieren Sie bitte den Bereitschaftsdienst (+49-1888-17-44444 automatische Verbindung mit Mitarbeitern des Auswärtigen Amts bei Aussprechen des Wortes Notfall).

Gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Füllen Sie das Antragsformular vollständig aus:

2. Sortieren Sie die notwendigen Unterlagen:

  • Identitäts- und Staatsangehörigkeitsnachweis (beglaubigte Kopie des Reisepasses oder Personalausweises etc.) mit Lichtbild
  • Polizeiliche Verlust- bzw. Diebstahlsanzeige

3. Reichen Sie die richtigen Passfotos ein (zwei Fotos):

4. Füllen Sie das folgende Formular aus:

5. Gehen Sie mit notwendigen Unterlagen während der Öffnungszeiten zu der für Sie zuständigen Auslandsvertretung. 

Personalausweise für Deutsche ohne Wohnsitz im Inland

Deutsche ohne Wohnsitz in Deutschland können bei deutschen Auslandsvertretungen einen Personalausweis beantragen. In Brasilien ist dies bei den Generalkonsulaten Porto Alegre, Rio de Janeiro und São Paulo möglich.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Lesen Sie das Merkblatt:

2. Sortieren Sie die notwendigen Unterlagen.

3. Füllen Sie das Antragsformular vollständig aus:

4. Reichen Sie die richtigen Passfotos ein:

5. Nachdem Sie alles beisammen haben, gehen Sie zu der für Sie zuständigen Auslandsvertretung. Sie benötigen hierfür einen Termin

Identitätsbescheinigung

Falls Sie Doppelstaatler sind und nach deutschem und brasilianischem Recht unterschiedliche Namen führen, kann es sein, dass Ihr Name in Ihrem brasilianischen von dem in Ihrem deutschen Reisepass abweicht.

In diesen Fällen fordern die brasilianischen Behörden häufig eine konsularische Bescheinigung der Personendaten, aus der hervorgeht, dass es sich trotz der unterschiedlichen Schreibweisen um ein und dieselbe Person handelt.

Zur Ausstellung einer solchen Bescheinigung legen Sie bitte Folgendes vor:

  • Ihren gültigen Reisepass
  • das abweichende Dokument
  • Ihre Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde – nur falls sich durch Eheschließung Ihr Name geändert hat

Diese Bescheinigung kann Ihnen anlässlich Ihrer persönlichen Vorsprache bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen deutschen Auslandsvertretung zu den allgemeinen Öffnungszeiten ausgestellt werden.

Die Gebühr entspricht dem Gegenwert von 30,00 Euro pro ausgestellter Bescheinigung und ist bei Antragstellung in brasilianischen Reais in bar oder per Kreditkarte in Euro zu entrichten. Euro-Bargeld und Schecks können nicht akzeptiert werden.

Wohnortänderung im deutschen Reisepass/Personalausweis

Sie können Ihren aktuellen brasilianischen Wohnort in Ihren Reisepass und Ihren Personalausweis eintragen lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie in Deutschland abgemeldet sind. 

Bitte legen Sie folgende Unterlagen im Original mit 1 Kopie vor: 

  • Ihren deutschen Reisepass (ggf. auch Zweitpass) mit 1 Kopie der Identitätsseite und ggf. des brasilianischen Aufenthaltstitels/Visums (alternativ der brasilianischen RNE bzw. RG);
  • Das vollständig ausgefüllte Antragsformular (Passantrag für Erwachsene bzw. für Minderjährige, Punkt „Änderung eines Passes“);
  • die Abmeldebestätigung des letzten deutschen Wohnortes;
  • Wohnsitznachweis (Strom-/Gas-/Mobilfunkrechnung auf eigenen Namen und Adresse)

Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Unterlagen verlangt werden.

Die Änderung des Wohnortes ist kostenlos und kann, sofern alle erforderlichen Voraussetzungen erfüllt sind, am gleichen Tag im Pass/Personalausweis eingetragen werden.

Bei Wohnortänderung im Reisepass sollte auch immer zeitgleich eine Wohnortänderung im Personalausweis vorgenommen werden.

Soll der Wohnort im Pass und/oder Personalausweis von Minderjährigen geändert werden, müssen beide Sorgeberechtigten vorsprechen. Sofern nur ein Elternteil persönlich in der Passstelle vorspricht, ist von diesem Elternteil eine formlose Vollmacht des anderen Elternteils vorzulegen. In jedem Fall sind Kopien der Pässe beider sorgeberechtigten Elternteile einzureichen.

Jugendliche ab 16 Jahren können die Wohnortänderung im Personalausweis allein beantragen.

Da das Bundesmeldegesetz im Ausland nicht gilt, ist eine Anmeldung/Abmeldung an Auslandsvertretungen nicht möglich ist.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Schalteröffnungszeiten der für Sie zuständigen Auslandsvertretung zur Beantragung der Wohnortänderung.

Bitte beachten Sie außerdem, dass es sich bei dem Generalkonsulat Recife

nicht um eine Personalausweisbehörde handelt und dort somit keine Wohnortänderungen in Personalausweisen vorgenommen werden können.
Die Botschaft Brasilia verfügt über k
einen eigenen Konsularbezirk, sodass für diesen Amtsbezirk das Generalkonsulat Rio de Janeiro örtlich zuständig ist.

nach oben