Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wettbewerb „Startups Connected“

Wettbewerb Startups Connected

Wettbewerb „Startups Connected“, © DWIH

03.08.2022 - Artikel

Das DWIH São Paulo in Partnerschaft mit der AHK São Paulo wird den Wettbewerb „Startups Connected“ veranstalten.

Die vom DWIH geförderte Kategorie heißt „Innovation für Sustainability“ und richtet sich an deutsche Start-Ups in Early Stage, die sich mit nachhaltigkeitsbezogenen Produkten und/oder Dienstleistungen beschäftigen. Die Anmeldung läuft bis zum 25.08 unter folgendem Link: https://startupsconnected.com.br/en/dwihsp/


Die Folgeerscheinungen des Klimawandels (z. B. Katastrophen, die durch extreme Wetterphänomene ausgelöst werden) und der Umweltverschmutzung (z. B. die Verseuchung verschiedener Lebensräume mit Mikroplastik) betreffen zunehmend sowohl die Menschheit als auch die Fauna und Flora auf der ganzen Welt und unterstreichen die Bedeutung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen.

Die SDGs bilden eine globale Agenda, die während des Gipfels der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung verabschiedet wurde und globale Maßnahmen in folgenden Bereichen vorsieht: Beseitigung der Armut, Ernährungssicherheit, Landwirtschaft, Gesundheit, Bildung, Gleichstellung der Geschlechter, Verringerung von Ungleichheiten, saubere Energie, Wasser und Abwasser, nachhaltige Produktions- und Konsummodelle, Klimaschutz, nachhaltige Städte, Schutz der Ökosysteme im Meer und an Land sowie ihre nachhaltige Nutzung, inklusives Wirtschaftswachstum, Infrastruktur, Industrie u.a.

Um die Herausforderungen besser zu verstehen und zu gewährleisten, dass die besten Lösungen gefunden werden, spielen Forschung und Wissenschaftsaustausch eine Schlüsselrolle. In diesem Sinne präsentiert sich das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) São Paulo als multidisziplinäre Plattform für einen besseren und effektiveren Austausch von wissenschaftlichem und innovativem Wissen zwischen deutschen und brasilianischen Lehr-, Forschungs- und Innovationseinrichtungen.

2022 hat sich das aus dem Zentrum in São Paulo und fünf weiteren Einheiten in anderen Ländern bestehende DWIH-Netzwerk für das Leitthema „Innovation for Sustainability “ entschieden.

In diesem Zusammenhang spielen zahlreiche Start-Ups eine wichtige Rolle als Brücke zwischen den Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung und deren Anwendung, um der Menschheit die Voraussetzungen für eine nachhaltigere wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklung zu schaffen.

Aufgabenstellung „Innovation for Sustainability “.

Mit der Förderung der Kategorie „Innovation for Sustainability“ in der siebten Ausgabe des Programms Start-Ups Connected möchte das DWIH São Paulo deutsche Start-Ups mit wissenschaftsbasierten Lösungen dazu anregen, auch in Brasilien tätig zu werden.

Ein am Wettbewerb teilnehmendes Start-Up muss eine innovative Lösung (oder mehrere Lösungen) für wirtschaftliche Aktivitäten anbieten, die mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft und der Erhaltung bzw. der Wiederherstellung von Ökosystemen (z. B. Bekämpfung des Klimawandels, der Verschwendung natürlicher Ressourcen oder der Umweltverschmutzung) sowie des Abbaus sozialer Ungleichheiten vereinbar sind.

Es wird erwartet, dass das Start-Up daran interessiert ist, unternehmerisch tätig zu werden und eine F&E-Kooperation in Brasilien aufzubauen. Dazu muss das Start-Up bereit sein, an einem Beschleunigungsverfahren der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer (AHK São Paulo) teilzunehmen, das in Zusammenarbeit mit dem DWIH São Paulo angeboten wird.

Bevorzugt werden Start-Ups mit unternehmerisch interessierten Forschern, die entweder noch akademisch tätig sind oder ihre Hochschulaktivitäten vor kurzer Zeit abgeschlossen haben. Spin-offs sollten sich vorzugsweise noch in der „Early Stage“ befinden. Auswahlkriterien sind das Profil der Unternehmer, der innovative Charakter der Lösung und ihr Effekt sowie das Wissen und Potenzial für den brasilianischen Markt.

 

Zusammenfassung der Bewerbungsvoraussetzungen:

Die vom Start-Up angebotene innovative Lösung muss in einem akademischen oder wissenschaftlichen Umfeld entwickelt worden sein.

Die innovative Lösung muss zur Nachhaltigkeit der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Entwicklung beitragen und im Einklang mit den UN-SDG-Zielsetzungen stehen.

Es muss ein Interesse an einer unternehmerischen Tätigkeit sowie am Aufbau einer F&E-Kooperation in Brasilien bestehen.

 

Zusammenfassung der Auswahlkriterien:

Innovativer Charakter der Lösung und ihr Effekt (Umfang und Intensität).

Potenzial für den brasilianischen Markt.

Vorkenntnisse des brasilianischen Marktes.

Bevorzugt werden Start-Ups mit unternehmerisch interessierten Forschern, die entweder noch akademisch tätig sind oder ihre Hochschulaktivitäten vor kurzer Zeit abgeschlossen haben.

 

Prämie:

Das Sieger-Start-Up in der Kategorie „Innovation for Sustainability“ erhält die Möglichkeit, am Beschleunigungsprogramm der AHK São Paulo teilzunehmen und das Netzwerk des DWIH São Paulo zu nutzen, um Kontakte zu Partnern, späteren Kunden und Exzellenzzentren aufzubauen, die bei der Entwicklung oder Verbesserung Ihrer Lösung für den brasilianischen Markt behilflich sein können.

Vorteile des Beschleunigungsprogramms:

Marktforschungnterstützung bei die Entwicklung von Pilotprojekten (Präsenz- oder Online-Meetings)

Einwöchige Roadshow in Brasilien (Flug und Unterkunft inklusive)

Nutzung des Coworking-Bereichs durch eine(n) Vertreter(in) in São Paulo über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten

Mitgliedschaft in der AHK São Paulo

Vermittlung von Kontakten

Von der AHK organisiert auf das Start-Up zugeschnittene Veranstaltung (Demo Day o. ä.)

 

Ablauf

Anmeldung:  22. Juli bis 25. August 2022

Vorauswahl und Bekanntgabe der Finalisten: bis 31. 08

14.09.: Pitch-Day (online) und Wahl des Sieger-Start-Ups durch die Jury

29.-30. 9.: Bekanntgabe des Gewinners während des Deutsch-Brasilianischen Innovations- und Nachhaltigkeitskongresses (CBAIS)

Reise nach Brasilien bis Anfang Dezember

 

nach oben